San Diego – die älteste Stadt in Kalifornien ?>

San Diego – die älteste Stadt in Kalifornien

San Diego ist die  älteste Stadt in Kalifornien. Hier war 1542 der Portugiese Juan Rodriguez Cabrillo als erster Europäer an Land gegangen. Er hatte das Landstück zum Besitz der spanischen Krone erklärt und es San Miguel genannt. Vom spanischen Kartografen Sebastián Vizcaino, welcher die Region vermessen sollte, wurde der Ort zu Ehren des Missionars San Diego de Alcalá in San Diego umbenannt.  Heute leben hier ca. 1, 3 Millionen Menschen. Hier befindet sich auch eine bedeutende Marineakademie, deren Zöglinge hervorragend ausgebildet werden und die grosses Ansehen geniessen. Eine Ausbildung an der Marineakademie ist für eine spätere Karriere äusserst hilfreich.

Das historische Viertel, die Old Town, ist eine kleine Anhäufung von z. T. restaurierten Häuschen aus der Mitte des 19. Jahrhunderts.  Die meisten Häuser sind zu uninteressanten Souvenirgeschäften oder kleinen Beizen umfunktioniert worden, keinerlei Ambiente, einfach herausgeputzt und eher langweilig.

Seaport Village ist ein kleine Anlage mit zahlreichen Imbissbuden und Restaurants, Strassensängern und Karussells. Hier verbringen sowohl Einheimische wie auch Touristen gerne ihre freie Zeit. Wer Zeit und Lust hat, kann einen Abstecher machen zum (musealen) Flugzeugträger MSS Midway, der hier am Hafen vor Anker liegt, und dabei ein Kunstwerk der besonderen Art bestaunen.

Das „Gaslamp Quarter“, so benannt nach der  ehemaligen Strassenbeleuchtung des Quartiers, die im Stil viktorianischer Gaslaternen ausgeführt gewesen war,  ist das historische Zentrum  der Innenstadt. Heute befinden sich dort zahlreiche Hotels, Vergnügungsetablissements und vor allem ein riesiges Einkaufszentren, in welchem zur Erinnerung an das ehemalige Strassenbild zahlreiche „Gaslampen“ installiert wurden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.