Grand Canyon – ein Wunder der Natur ?>

Grand Canyon – ein Wunder der Natur

Im Bundesstaat Arizona erstreckt sich in west-östlicher Richtung der Grand Canyon, der  grösste Canyon der USA. Von Los Angeles aus  fährt man  am besten zunächst über Palm Springs nach Phoenix,  von da  aus weiter nach  Sedona   und erreicht dann schliesslich den South Rim des Canyons.

Palm Springs ist ein bei  den Amerikanern äusserst beliebter Ferienort  für Golf und Wellness, ausserdem Ausgangspunkt für zahlreiche, in der Nähe gelegenen Skigebiete.  Hier hat man Marilyn Monroe ein Denkmal gesetzt, denn auch sie hatte sich sehr gerne in Palm Springs aufgehalten. Mitten  in der Stadt, auf einem kleinen Rasenstück, steht ihre überlebensgrosse Statue in der berühmten Pose  aus dem Film „Das verflixte siebte Jahr“  – Marilyn mit fliegendem Rock über einem U-Bahn-Schacht,  ein bei Touristen äusserst beliebtes Fotomotiv.

 

Die Stadt Phoenix liegt im Wüstengebiet von Arizona, der Senora-Wüste. In dieser Wüste wachsen die prächtigen, z. T. baumhohen Saguaro-Kakteen,   bekannt als das bundesstaatliche Wahrzeichen von Arizona.  Nicht minder beeindruckend ist die Kakteenart Echinocactus grusonii, gemeinhin als Schwiegermuttersitz bekannt! Seit 1912 ist Arizona ein Staat der USA, in den Jahren zuvor hatte Arizona den Status eines Territoriums.  Im Unterschied zu einem Territorium ist in den USA ein Staat selbständig und hat eigene Rechte, ein Territorium hingegen ist direkt der Bundesregierung in Washington unterstellt. Im Territorium Arizona wurde 1868 in einem Vertrag zwischen den Navajo-Indianern und der Bundesregierung das erste Indianer-Reservat gegründet.   Heute erstreckt sich das Reservat über den gesamten Nordwesten von Arizona. Den Navajos hat man u. v. das Recht zugestanden, eigene Spielcasinos zu betreiben.

.

Der letzte grössere Ort vor der Ankunft beim South Rim  des Grand Canyon ist das Städtchen Sedona, das inmitten einer grossartigen und bizarren Felslandschaft liegt, dem Red Rock Country.  Diese Landschaft ist so recht dazu geeignet, die  Besucher auf die grandiose Landschaft Grand Canyon einzustimmen.

.

Beim Anblick der grossartigen Landschaft Grand Canyon ist man schlicht und einfach überwältigt. Über Millionen von Jahren wurde diese Region vom Colorado River geschaffen, als er sich seinen Weg durch die unterschiedlichen Gesteinsformationen der Landmasse gesucht hatte. Erkundungstouren kann man von verschiedenen Punkten aus unternehmen – zu Fuss oder mit einem Auto, einem Helikopter oder mit einem Kleinflugzeug. Zahlreiche Aussichtspunkte am Rande des Canyon gewähren dem Besucher immer wieder neue Ausblicke auf die  phantastische  Landschaft, die  den Betrachter in ehrfürchtiges Staunen versetzt.  Beim Aussichtspunkt Yavapai Point befindet sich ein kleines Museum, in welchem die erdgeschichtliche Entwicklung des Grand Canyon dokumentiert ist.