Leptis Magna: die Villa Selene ?>

Leptis Magna: die Villa Selene

In der Nähe von Leptis Magna liegt, direkt am Meer,  die Villa Selene, ein ehemals prächtiges römisches Landhaus aus dem 2. Jahrhundert. Die Villa wurde erst 1974 entdeckt und ist berühmt wegen ihrer Fresken und Mosaiken. Leider ist sie in einem sehr schlechten baulichen Zustand, die Restaurierungsarbeiten sind zwar im Gange, aber viele Räume sind abgesperrt, die Bodenmosaike sind eingestäubt und die Fresken kaum sichtbar, da sie schlecht beleuchtet sind.  Dargestellt sind vor allem Wagenrennen, Landschaften und Episoden aus der Mythologie. Im Hof der Villa sind Mosaikplatten mit wunderschönen Tierdarstellungen  im Boden verlegt. Die Villa muss von einem äusserst wohlhabenden Römer erbaut worden sein – der Mann hatte sich nicht nur einen herrlichen Platz für sein Haus ausgesucht, auch beim Innenausbau wurde an nichts gespart:  Schlafräume, ein Speisezimmer, eine Bibliothek, Thermen – der Inbegriff für Luxus:  eine beheizbare Badewanne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.