Radimlja – ein Gräberfeld in der Herzegowina ?>

Radimlja – ein Gräberfeld in der Herzegowina

Von Mogorjelo aus ist es nicht weit nach  Stolac, einer Stadt in der Herzegowina. Der Grenzübergang nach Bosnien liegt etwa 15 Minuten von Mogorjelo entfernt. Nahe bei Stolac befindet sich ein mittelalterliches Gräberfeld mit Namen Radimlja. Interessant ist dieses Gräberfeld deshalb, weil die   Grabmonumente, die alle aus dem 14. und 15. Jahrhundert stammen, nur in Kroatien sowie in Bosnien und der Herzegowina verbreitet sind und charakteristische Formen sowie ungewöhnliche Dekorationen aufweisen. Die Grabsteine werden mit dem Begriff Stećak bezeichnet. Insgesamt wurden ca. 58 000 solcher Grabsteine gefunden. Über ihre Herkunft ist nichts Genaues bekannt. Es gibt aufrecht stehende Blöcke sowie Platten mit ornamentalen und figürlichen Darstellungen, manchmal mit Alltags-, Jagd- oder Kampfszenen dekoriert oder auch mit Inschriften versehen. Nach dem 16. Jahrhundert verschwand diese Form von Grabmonumenten wieder. 2016 wurden die Stecci in die Liste UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommen.