Fenari Isa Camii – Istanbul ?>

Fenari Isa Camii – Istanbul

 

Die Moschee  Fenari Isa Camii entstand 1496 aus zwei byzantinischen Kirchen – aus der im 10. Jahrhundert von Konstantin Lips, einem byzantinischen Hofbeamten unter Leo VI., erbauten Nordkirche und der im 13. Jahrhundert von Kaiserin Theodora, Gemahlin Michaels VIII., gestifteten Südkirche. Beide  Kirchen waren durch eine niedrige Apsis verbunden worden. Bei der Restaurierung durch amerikanische Archäologen wurde die osmanische Verkleidung entfernt und das ursprüngliche Mauerwerk wieder freigelegt: Ziegelmauerwerk. Die ältere Nordkirche ist wesentlich schlichter ausgestattet als die spätbyzantinische Südkirche. Hier ist das Mauerwerk durch Blendnischen, Meandermuster und bunte Ziegelsetzungen aufgelöst.