Bastam – Geburtsort des Mystikers Bayazid ?>

Bastam – Geburtsort des Mystikers Bayazid

Bastam ist ein kleiner Ort nahe bei der Stadt Sharud. Das bedeutendste Bauwerk dort ist der Bayazid Bastami-i Komplex, dessen  Zentrum die Grabstätte   des Bayazid Bastami (777-848) ist. Sie befindet sich   im Freien im Hof vor der Moschee und ist  nur mit einer Steinplatte bedeck. Bastami  war   Vorkämpfer des  Sufismus, der mystischen Richtung des Islam, deren Anhänger versuchen, durch Meditation ganz in Gott aufzugehen.  Zu ihrem „Programm“ gehörte auch eine 40tägige Fastenzeit, während der sie täglich nur eine Walnussschale Wasser trinken und eine Dattel essen. Bayazid wird  als Heiliger verehrt,  und da viele weltliche Herrscher nahe bei Bayazid beigesetzt werden wollten, waren im Laufe der Zeit zahlreiche weitere Gräber   um sein Grab  herum angelegt worden – so zum Beispiel das Mausoleum des Ghazan Khan,deutlich erkennbar an seinem grün gefliesten Kegeldach. Die Bayazid-Moschee selbst ist kein einheitlicher Bau, sie war aus zwei Einzelmoscheen entstanden. In die Moschee gelangt man durch ein mit Muqarnas bekröntes Eingangstor, die Fliesen an den Wänden  des  Innenraumes haben florale und ornamentale Muster.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.