Santuario do Dom Bosco – Brasilia

Santuario do Dom Bosco – Brasilia

Das Santuario do Dom Bosco ist zwar kein Bau von Oscar Niemeyer, aber ideell doch sehr eng mit dessen Schaffen verbunden. Die Kirche ist dem italienischen Priester Dom Bosco geweiht, der in einer „Vision“ das „verheissene Land“ für die Gründung der späteren Hauptstadt gesehen haben will.  Die Kirche ist ein Werk des Architekten Carlos Alberto Naves, von aussen betrachtet ein nüchterner Betonbau, dessen Spitzbogen an eine gotische Kathedrale erinnern. Beim Betreten der Kirche ist der Besucher vom zauberhaften Schimmer, den die in vielen verschiedenen Blautönen gefärbten Glasfenster verbreiten, vollständig überwältigt. Die  Fenster aus Bleiglas schuf die französisch-brasilianische Künstlerin Marianne Peretti. An der Decke hängt ein Kristalllüster, dessen 483 Lämpchen ihr Licht in 7400 Blättchen aus Murano-Glas reflektieren. Tagsüber ist der Lüster ausgeschaltet, aber für 10 Reais kann man ihn eine Minute lang erstrahlen lassen!  Dir Bronzetüren sind ein Werk des brasilianischen Künstlers Siron Franco.