Das Memorial Juscelino Kubitschek

Die  Stelle, an der anlässlich der Stadtgründung 1957 die erste Messe gehalten wurde, ist durch ein einfaches Holzkreuz gekennzeichnet – sie ist der höchste Punkt von Brasilia. Dort wurde auch 1981 das Memorial Juscelino Kubitschek  errichtet. Das Monument  ist Gedenkstätte, Museum und Mausoleum zugleich und liegt auf der zentralen Achse der Stadt. Kubitschek war 1976 bei einem Unfall auf der Autobahn Rio de Janeiro – São Paulo ums Leben gekommen, und bis heute ist nicht geklärt, ob es sich bei diesem Unfall möglicherweise um einen Mordanschlag gehandelt hatte.