Biographie des Ahmose, Sohn der Ibana_1

Biographie des Ahmose, Sohn der Ibana_1

1.Einleitung

ḥrj ẖnjt1 J‘ḥms zᴈ Jbᴈnᴈ mᴈ‘-ḫrw ḏd.f

Der Oberste der Schiffsmannschaft, Ahmose, Sohn der Ibana, gerechtfertigt, sagt:

1 ẖnj.t – Kollektiv (Gardiner § 77,3)

ḏd.j n ṯn rmṯ nb.t

Ich spreche zu euch allen, Leute:

dj.j rḫ.ṯn1 ḥsw.t* ḫpr.t n.j2

Ich möchte, dass ihr kennt die Gunstbeweise, die mir widerfahren [wörtl.: die mir geworden sind] sind.

 1 rdj + sḏm.f: sḏm.f-Form als Objekt von rdj (Gardiner § 70)

 2 Partizip Perf. fem.:   die Gunstbeweise, die gewordenen mir

 * ḥsw.t – Kollektiv (Gardiner § 77,3)

jw‘.kwj m nbw sp 7 ḫft-ḥr n tᴈ r ḏr.f ḥm.w ḥm.w.t r mjtt jrj

Ich wurde belohnt mit Gold siebenmal im Angesicht des ganzen Landes, ebenso [mit] Dienern und Dienerinnen

sᴈḥ.kwj* m ᴈḥt ‘šᴈ wr.t

Ich erhielt als Lehen [wörtl.: wurde belehnt mit] ein sehr grosses Stück Ackerland 

*sᴈḥ – belehnen (HWB 660)

jw rn n qn m1 jrj.t.n.fnn ḥtm3 m tᴈ pn ḏt

Seht, der Name eines Tapferen ist in dem, was er vollbracht hat, nicht wird er untergehen [wörtl.: Nicht wird sein ein Untergehen] in diesem Land, ewig.

 1 Adverbieller Nominalsatz (Brunner § 27)

2 sḏm.n.f-Relativform – das Vollbrachte er

Substantivierter Infinitiv nach nn (Gardiner § 307)

–>Biographie des Ahmose, Sohn der Ibana: 2. Jugendzeit