Die Schlacht von Qadesch – Poème 80-99 ?>

Die Schlacht von Qadesch – Poème 80-99

§ 80 L1

ʿḥʿ.n ḫrp.n ḥm.f*1 m jfd2

Nun rückte seine Majestät in grösster Schnelligkeit voran.

1ḫrp – vorrücken (WB III 327)

2m jfd – in grösster Schnelligkeit (HWB 46)

*Hilfsverb ʿḥʿ + sḏm.n.f (Gardiner § 478)

§ 81 L2

<———> 

ʿḥʿ.n.f ʿq(w)* m ẖnw1 pз smзjw2 n nз n ḫrw  <——-> Ḫtз

Er begab sich unter die Bundesgenossen (wörtl.: er trat in das Innere der B. ein) dieser Feinde <—-> [aus] Hatti.

1m ẖnw – unter (HWB 634)

2smзj – Bundesgenosse (HWB 702)

* Pseudoverbale Konstruktion mit Hilfsverb ʿḥʿ (Gardiner § 482)

§ 82 L2

jw.f wʿw ḥr-tp.f n kj ḥnʿ.f

Er war allein mit sich, kein anderer war bei ihm.

§ 83 L1

WP_Qadesch_83

šmt pw jrj.n ḥm.f* r nw n ḥз.f1

Seine Majestät zog los (wörtl.: Losziehen war es, was seine Majestät tat), um nach hinten zu schauen

*Betonung der Handlung (Bedeutung tragendes Verb im Infinitiv, stets maskuline Form von jrj): sḏm pw jrj.n.f (Gardiner § 392)

 1 nw n ḥз – nach hinten schauen (HWB 397)

§ 84 L1

WP_Qadesch_84

gmj.n.f jnḥ1 sw 2500 n ʿ n2 ḥtrw m tзj.f wзt bnr3

Er fand, dass ihn 2500 (Stück) Gespanne auf seiner Aussenseite umgaben

1  jnḥ – umgeben (HWB 78)

2 ʿ – Stück, Paar (mit Anknüpfung des Gezählten durch n, WB I 158)

3 wзt bnr – Aussenseite (HWB 254)

§ 85 K1

WP_Qadesch_85

m pḥrrw nb n nз n ḫrw Ḫtз ḥnʿ ḫзswt qnw ntj ḥnʿ.sn

mit allen Läufern (i.e. Fusstruppen) der Feinde von Hatti zusammen mit vielen Fremdländern, die bei ihnen waren:

§ 86 S / 86 bis

 

WP_Qadesch_86Sbis

m Jrṯ1 m Mзsз2 m Ptзsз3

aus Arzawa, aus Masa, aus Pidasa,

1 Land an der Westküste Kleinasiens (HWB 1310)

2 Unbekannter Ort (Budge II 996)

3 Pidasa (Budge II 995)

WP_Qadesch_86 S

m Kškš4 m Jrwn5 m Qḏwdn6

aus Keschkesch, aus Arwana, aus Kizzuwadna,

4  Region in Kleinasien (HWB 1397)

(HWB 1308)

6  Land in Kilikien (HWB 1394)

 

WP_Qadesch_86 A

m Ḫrb7 m Jkrt8 Qdš9 Rk10

aus Churib, Ugarit, Kadesch und Luka

7  Ort in Syrien (HWB 1375)

8 (HWB 1314)

9 (HWB 1393)

10 Land in Anatolien (HWB 1361)

  § 87 L1

WP_Qadesch_87  <—————>

WP_Qadesch_87A

jw.sn m ḫtm <______________________>     ḥr ḥtr jw jrjw smзw

Sie waren zu dritt (wörtlich: als drei)  <——> auf einem Streitwagen vereint.

§ 88 K1

WP_Qadesch_88

jw bn1 wr ḥnʿ.j jw bn kṯn2

Kein Fürst war bei mir, kein Wagenlenker,

1bn – Negatiion in Nominalsätzen (WB I 456)

2 kṯn – Wagenlenker (Faulkner 287)

§ 89 K1

WP_Qadesch_89

bn wʿw1 n mšʿ bn qrʿw2

kein Soldat des Heeres, kein Schildhalter.

1wʿw – Soldat (Faulkner 54)

2.qrʿw – Schildhalter (WB V 59)

§ 90 K1

WP_Qadesch_90

pзj mšʿ tзj nt-ḥtrw m mrqḥt ẖt* ḥзt.sn

Mein Heer und meine Wagentruppe waren als Beute vor ihnen,

*ẖt (?)

§ 91 L1

WP_Qadesch_91

n smn.n wʿ jm.sn r ʿḥз ḥnʿ.sn

nicht einer von ihnen blieb standhaft, um mit ihnen zu kämpfen.

§ 92 L1 

WP_Qadesch_92

 

ʿḥʿn ḏd ḥm.f jḫ r.k1 tr2 jt.j Jmn

Dann sagte seine Majestät: Was ist denn los mit dir, mein Vater Amun?

1jḫ r + Suffix – was ist betreffs …(WB I 123)

2 tr – enklitische Partikel (WB V 316)

§ 93 K1 

WP_Qadesch_93

 

js* pз n jt ḫmj ḥr1 sз.f

Vernachlässigt denn ein Vater seinen Sohn?

* Betonte Fragepartikel; wörtlich: Ist das für einen Vater, gehört es sich für einen Vater … (Gardiner § 491)

1 ḫmj ḥr – vernachlässigen (HWB 599)

§ 94  L2 

WP_Qadesch_94

ḫr* nз jrj.j ḫnw1 m-ḫmt.k2

und ausserdem, habe ich etwas ohne dich vollbracht?

* Nicht-enklitische Partikel (Gardiner 239)

1 jrj ḫn – vollbringen (HWB 602)

2 m-ḫmt – ohne (HWB 601)

§ 95 K2

WP_Qadesch_95

 

js bn1 šm.n.j ʿḥʿ.n.j ḥr rз.k bw thj .j2 sḫr wḏ.n.k*

Ist es nicht so, dass ich auszog und Widerstand leistete gemäss deines Ausspruchs? Nicht habe ich eine Anweisung übertreten, die du befohlen hast

1js bn – ist es nicht so … (HWB 100), nicht wahr? (WB I 130, Gardiner § 491 A)

2 thj ḥr – abweichen von, übertreten (HWB 937)

* sḏm.n.f-Relativform

§ 96 L1 

WP_Qadesch_96

 

ʿзwj sw* nb ʿз n Kmt r djt** ḫʿm1 ḫзstjw m rз-wзt.f2

Wie gross muss er sein (wörtlich: wie gross ist er), der Herr Ägyptens, um zu erlauben, dass Fremdlandbewohner in  seine Nähe kommen.

* Adjektivischer Nominalsatz (Brunner § 31; pronominales Subjekt)

** Grafische Umstellung

1ḫʿm cf. ẖʿm – herantreten, sich nähern (HWB 587)

2 rз-wзt – Nähe (HWB 171)

§ 97 L1 

WP_Qadesch_97

jḫ ḥr jb.k nn n ʿзmw Jmn ẖsjw ḫm nṯr

Was gehen dich diese Asiaten an (wörtlich: was ist in deinem Herzen…), Amun, diese Elenden, die Gott nicht kennen?

§ 98 L1 

WP_Qadesch_98

 

js bn jrj.j n.k mnw ʿšз wrt

Ist es nicht so, dass ich sehr viele Denkmäler für dich gemacht habe?

§ 99 L1 

WP_Qadesch_99

 

mḥ.j tзj.k ḥwt-nṯr m nзj.j ḥзqt1

Ich habe deinen Tempel mit meiner Kriegsbeute gefüllt.

1ḥзqt – Kriegsbeute (HWB 510)