Die Schlacht von Qadesch – Poème 300-319 ?>

Die Schlacht von Qadesch – Poème 300-319

300 L2

 WP_Qadesch_300

ʿḥʿn rdj.n.f jwt wpwtj ẖr šʿt m ḏrt.f ḥr rn wr n ḥm.j

Er veranlasste, dass ein Bote kam mit einem Schriftstück in seiner Hand an den grossen Namen meiner Majestät,

301 L1

WP_Qadesch_301

ḥr swḏз-jb1 r ḥm n stp-zз ʿnḫ wḏз snb Ḥrw kз nḫt mrj Mзʿt

mit einer Mitteilung an die Majestät des Palastes, LHG, Horus-starker-Stier geliebt von der Maat:

1swḏз-jb – Mitteilung (HWB 682)

302 L2

WP_Qadesch_302

jtj mkj1 mšʿ.f ṯnr2 ḥr ḫpš.f

Herrscher und Beschützer seines Heeres, tüchtig in Bezug auf seinen Schlagarm,

1mkj – Beschützer (HWB 371)

2 ṯnr – tüchtig (HWB 958)

303 L1

WP_Qadesch_303

sbj n mnfjt.f hrw ʿḥз

eine Mauer für seine Soldaten am Tag des Kampfes,

304 L2

WP_Qadesch_304

njswt bjtj ḥkз зwt-jb nb tзwj Wsr-mзʿt-Rʿ stp-n-Rʿ

König von Ober- und Unterägypten, Herrscher der Freude, Herr der beiden Länder, User-maat-re setep-en-re,

305 L1

WP_Qadesch_305

zз Rʿ mзj nb ḫpš Rʿ-mss mrj-Jmn dj ʿnḫ ḏt

Sohn des Re, ein Löwe, Herr eines starken Armes, Ramses, geliebt von Amun, mit Leben begabt, ewig.

306 K1

WP_Qadesch_306

ḏd bзk jm dj.f rḫ.tw

Es spricht der Diener dort [i.e. der Hethiterkönig], er veranlasst, dass man erfährt

307 K1

WP_Qadesch_307

r ntj ntk zз Rʿ prj m ḥʿw.f djw.f n.k. tзw.k [i.e. nbw] dmḏ(w) m bw wʿ

Folgendes (?): Du bist der Sohn des Re, gekommen aus seinem Fleisch, er hat dir gegeben deine [i.e. alle] Länder, vereint an einem Ort.

308 L2

WP_Qadesch_308

jr pз tз n Kmt pз tз n Ḫtз tjw1 st

Was das Land Ägypten und das Land Hatti betrifft, wahrlich sie  

1tjw – wahrlich (WB V, 242)

309 L1

WP_Qadesch_309

nзj.k bзkw st ẖr rdwj.k

sind deine Diener, sie sind unter deinen beiden Füssen.

310 L3

WP_Qadesch_310

dj st n.k pз Rʿ jt.k šps

Es hat sie dir gegeben Re, dein edler Vater.

311 L1

WP_Qadesch_311

m jrj(w)* sḫm jm.sn

Nicht übe Gewalt unter ihnen.

* Negativverb jm + Negativkomplement (Imperativ, Brunner § 70)

312 L1

WP_Qadesch_312

mk-з bзw.k ʿзw

Siehe, deine Macht ist gross,

313 K1

WP_Qadesch_313

pḥtj.k dnštj ḥr tз n Ḫtз

deine Stärke lastet schwer auf dem Land Hatti.

314 L2

WP_Qadesch_314

jnjw* nfr pзj.k** ẖdb nзj.k bзkw

Ist es gut, dass du deine Diener getötet hast?

*Fragepartikel (Gardiner § 492)

**Modalverb pзj (Brunner § 64)

315 L2

WP_Qadesch_315

jw ḥr.k ḥsзw1 jm.sn n nʿ.k2

Dein Gesicht ist grimmig unter ihnen und du erbarmst dich nicht.

1ḥsз – grimmig, wild (HWB 560)

2 nʿ – sich erbarmen (WB II, 206)

316 L1

WP_Qadesch_316

mk-з jrj.n.k. sf ẖdb.k ḥfnw

Siehe, gestern hast du Hunderttausende getötet (wörtl.: du hast gestern gemacht und getötet…).

317 L1

WP_Qadesch_317

tw.k jj.tj m pз hrw

Du bist heute zurückgekommen

318 K2

WP_Qadesch_318

bw wзḥ.k jwʿwt

und hast keine Erben zurückgelassen.

319 K1

WP_Qadesch_319

m jrj(w) ḏrj1 ḫnw.k2 njswt nḫt

Mache deine Angelegenheiten nicht starr, starker König.

1ḏrj – fest, starr (WB V, 599)

2 ḫnw – Angelegenheiten (Faulkner 192)