Die Schlacht von Qadesch – Poème 240-259 ?>

Die Schlacht von Qadesch – Poème 240-259

§ 240 L2

WP_Qadesch_240

šdj.k pзj.k mšʿ tзj.k nt-ḥtr

Mögest du retten dein Heer und deine Wagentruppe!

§ 241 L2

WP_Qadesch_241

 ntk zз Imn jrjw m ʿwj.fj

Du bist der Sohn des Amun, der mit seinen beiden Armen handelt,

§ 242 K1

WP_Qadesch_242

 fḫ.k1 pз tз Ḫtз ḥr ḫpš.k qnj

du hast das Land Hatti mit deinem starken Schlagarm zerstört,

1fḫ – zerstören (HWB 307)

§ 243 L2

WP_Qadesch_243

ntk ʿḥзwtj nfr n* mjtt.k

du bist ein Kämpfer, nicht gibt es deinesgleichen (wörtl.: nicht gleich du) –

*nfr n – Negation (Gardiner § 351)

§ 244 L1

WP_Qadesch_244

njswt ʿḥз ḥr mšʿ.f hrw ʿḥз

ein König, der kämpft für sein Heer am Tag des Kampfes.

§ 245 L2

WP_Qadesch_245

ntk ʿз ḥзtj* tp-m skw1

Du bist tapfer* an der Spitze im Kampfgewühl.

* wörtl.: gross an Herz (Brunner § 18: Adjektiv durch ein Substantiv bestimmt)

1skw – Kampfgewühl (HWB 773)

§ 246 L2

WP_Qadesch_246

bw ḏʿr n.k1 tз nb dmḏ m bw wʿ2

Nicht kümmert es dich, ob ein Land vereint ist.

1ḏʿr n – kümmern (WB V, 540)

2 m bw wʿ – insgesamt (HWB 250) ; dmḏ m bw wʿ – zusammen vereint (HWB 979)

§ 247 L2

WP_Qadesch_247

ntk ʿз nḫtw m-bзḥ mšʿ.k

Du bist gross an Siegen vor deinem Heer [und]

§ 248 K2

WP_Qadesch_248

r-ḫft ḥr tз r ḏr.f n ḏd ʿbʿ

im Angesicht des ganzen Landes, ohne zu prahlen.

§ 249 K1

WP_Qadesch_249

mkj Kmt wʿfw ḫзswt

[Du bist] der Beschützer Ägyptens, der die Fremdländer niederzwingt.

§ 250 L1

WP_Qadesch_250

sзw.k1 jзt2 Ḫtз n ḏt

Du hast das Rückgrat von Hatti für immer zerbrochen.

1sзw – zerbrechen (HWB 656)

2 jзt – Rückgrat (HWB 21)

§ 251 L2

WP_Qadesch_251

ʿḥʿn ḏd.n ḥm.f n pзj.f mšʿ nзj.f srw

Dann sprach seine Majestät  zu seinem Heer und seinen Fürsten

§ 252 L2

WP_Qadesch_252

m-mjtt tзj.f nt-ḥtr

ebenso zu seiner Wagentruppe:

§ 253 L2

WP_Qadesch_253

jḫ r1-ṯn tr2 nзj.j. srw

Was fürwahr ist mit euch, meine Fürsten,  

1jḫ r – was, weswegen (HWB 97)

2 tr – fürwahr (HWB 935)

§ 254 K1

WP_Qadesch_254

pзj.j mšʿ tзj.j nt-ḥtr ḫmw ʿḥз

mein Heer und meine Wagentruppe, die [ihr] nicht wisst zu kämpfen?

§ 255 K1

WP_Qadesch_255

js bn* jrj.n rmṯ** sʿзj.f1 m nwt.f

Ist es nicht so, dass sich ein Mann erhöht in seiner Stadt , (wörtl.: dass ein Mann machte, dass er sich erhöht …)

*js bn – Fragepartikel (Gardiner § 491)

** Pluralschreibung für Singular (HWB 467)

1sʿзj – sich erhöhen (HWB 668, Kausativ)

§ 256 L2

WP_Qadesch_256

jw.f jww jrj.f qn1 m-bзḥ nb.f 

indem er zurückkommt und heldenhaft handelt vor seinem Herrn?

1jrj qn – heldenhaft handeln ( HWB 858)

§ 257 K1

WP_Qadesch_257

nfr з* rn ḥr ʿḥз m rз-ʿ** trj.tw1 ḥr ḫpš.f ḏr ẖr-ḥзt2

Ein Name wird schön durch den Kampf, man respektiert einen Mann wegen seines Schlagarms seit Anbeginn.

*Enklitische Partikel (HWB 1)

**Ausdruck Zustand (WB II, 394)

1trj – respektieren (WB V, 318)

2 ḏr ẖr-ḥзt – seit Anbeginn (HWB 1011)

§ 258 L1

WP_Qadesch_258

js bw jrj.j nfr n wʿ m ṯn

Habe ich nicht Gutes getan für jeden von euch?

§ 259 K1

WP_Qadesch_259

pзj.ṯn ḫзʿ* wj wʿj.kwj** m ẖnw pз ḫrwjw

Ihr habt mich verlassen und ich war allein mitten im Kampf.

*Modalverb pзj + Infinitiv (Brunner § 64)

**Pseudopartizip