Die Schlacht von Qadesch – Poème 200-219

Die Schlacht von Qadesch – Poème 200-219

§ 200  K1

WP_Qadesch_200

jrj* ḫзswt ptr.j r sḏdt rn.j r šзʿ ḫзswt wʿwt n rḫ.tw

Die Fremdländer sehen mich, um zu erzählen von meinem Namen bis zu den Grenzen der fernen Länder, die man nicht kennt

*Hilfsverb jri mit Infinitiv (Gardiner § 485)

§ 201 K1

WP_Qadesch_201

jr pз whj1 nb ḥr ḏrt.j jm.sn st ʿḥʿw* ʿnw2 ḥr mзз jrjt.n.j

Was einen jeden von ihnen betrifft, der meiner Hand entkommen ist, [so] steht er abgewendet da und betrachtet das, was ich getan habe (wörtl.: betreffend einen jeden meiner Hand Entkommenen von ihnen …).

1whj ḥr – entrinnen, entkommen (HWB 207)

2ʿḥʿ ʿnw – abgewendet dastehen (WB I, 188); *Pseudopartizip

§ 202 L1

WP_Qadesch_202

jr pḥ.j r ḥḥ jm.sn bw jrj* rdwj smnt ḫr wʿr.sn

Als ich Millionen von ihnen angriff, blieben [ihre] Füsse nicht standhaft, sondern sie flohen.

*Hilfsverb jri mit Infinitiv (Gardiner § 485)

§ 203 K1

WP_Qadesch_203

nз ntj nb ḥr stjt1 m ʿqз.j2

Derjenige, der genau auf mich schoss –

1stj  – schiessen (HWB 777)

2ʿqз – genau (HWB 162)

§ 204 K1

WP_Qadesch_204

ḫr ḫnr1 nзj.sn ʿḥзw jw.w* ḥr pḥ.j

seine Pfeile wurden zerstreut, als sie mich erreichten.

1ḫnr – zerstreut werden (WB III 298)

*Pseudoverbale Konstruktion, eingeleitet durch jw mit Suffix w (3. Pers. pl. , neuäg., HWB 169) als Subjekt + ḥr + Infinitiv (Gardiner § 323)

§ 205 K1

WP_Qadesch_205

ḫr jr* ḏr ptr Mnnз pзj.j qrʿw1

Als aber nun mein Schildträger Menena sah,

*Betonte Partikel (WB I 103)

1qrʿw – Schildträger (HWB 862)

§ 206 L2

WP_Qadesch_206

r ḏd jnḥ1 wj rḫt2 ʿšзt n nt-ḥtr

nämlich, dass mich eine grosse Zahl an Streitwagen umzingelte,

1jnḥ – umzingeln (HWB 78)

2rḫt – Menge, grosse Zahl (HWB 476)

§ 207 L2

WP_Qadesch_207

wnjn.f ḥr bdš1 jb.f ẖsj(w)* snḏt ʿзt wrt ʿqt(j)* m ḥʿw.f

da verzagte er, sein Herz war schwach und sehr grosse Furcht befiel seinen Leib.

1bdš – verzagen (HWB 266)

*Pseudopartizip; ṯ cf. t für tj

§ 208 L2

WP_Qadesch_208

ʿḥʿn ḏd.n.f n ḥm.f pзj.j nb nfr

Da sagte er zu seiner Majestät: ‚Mein guter Herr,

§ 209 L1

WP_Qadesch_209

pз ḥqз ṯnr1 pз nḫw ʿз n Kmt hrw ʿḥз

tüchtiger Herrscher, grosser Beschützer Ägyptens am Tag des Kampfes.

1ṯnr – tüchtig (HWB 958)

§ 210 L2

WP_Qadesch_210

tw.n* ʿḥʿwjn* wʿwjn* m ẖnw pз ḫrwjw

Wir stehen allein inmitten des Kampfes,

*Pseudoverbale Konstruktion nach dem zusammengesetzten Pronomen tw.j (Gardiner § 330)

§ 211 L2

WP_Qadesch_211

mk-з ḫзʿ n pз mšʿ nt-ḥtr

das Heer und die Wagentruppe haben uns verlassen.

§ 212 K1

WP_Qadesch_212                   

jrr.k* ʿḥʿr nḥm.w1** ḥr rз n jḫt2

Aus welchem Grund bist du standhaft, um sie zu retten?

*Hilfsverb jri mit Infinitiv (Gardiner § 485)

1nḥm – retten (HWB 97); **Suffix 3. Pers. pl.

2 ḥr rз n jḫt – Interrogativpartikel (Gardiner § 501)

§ 213 K1

WP_Qadesch_213

jm ṯw wʿb.n šdj.k Wsr-mзʿt-Rʿ stp-n-Rʿ

Gib, dass wir rein sind (?) und rette uns, Usermaatre setepenre‘.

§ 214 L1

WP_Qadesch_214

ʿḥʿn ḏd.n ḥm.f n pзj.f qrʿw

Da sagte seine Majestät zu seinem Schildträger:

§ 215 K1

WP_Qadesch_215

smn.ṯw ḥзt.k pзj.j qrʿw

„Sei standhaft, sei tapfer, mein Schildträger.

§ 216 L2

WP_Qadesch_216

jw.j r ʿq jm.sn mj ḥt1 bjk

Ich werde zwischen ihnen eindringen wie das Schlagen des Falken,

1ḥwj -schlagen (WB III 46; Infintiv: ḥt)

§ 217 L1

WP_Qadesch_217

jw.j  ḥr ẖdb ḥr wʿwʿ ḥr ḫзʿ r jwtn

und  niederschmettern, ein Gemetzel anrichten und zu Boden werfen.

§ 218 L2

WP_Qadesch_218

jḫ tr* ḥr jb.k nзj ḥmw1

Was aber sind diese Feiglinge in Bezug auf dein Herz,

*jḫ tr – Interrogativpartikel (Gardiner § 501)

1ḥmw – Feiglinge (WB III 80)

§ 219 K1

WP_Qadesch_219

ntj bw ḥḏ(w)1* n ḥr.j n ḥḥ jm.sn 

die nicht froh werden wegen meines Gesichtes vor Millionen von ihnen?“

1ḥḏ – froh werden (WB III 207); * Pseudoverbale Konstruktion nach dem Relativadjektiv ntj (Gardiner § 328)

Nach oben

–>  Weiter