Die Schlacht von Qadesch – Poème 120-139 ?>

Die Schlacht von Qadesch – Poème 120-139

§ 120 L1

WP_Qadesch_120

pḥ.j nзj ḥr sḫr n rз.k Jmn bw znj.j1 pзj.k sḫr

Ich erreichte dies [i.e. diesen Ort] wegen des Ratschlags deines Mundes, deinen Ratschlag habe ich nicht übergangen

1znj – übergehen (HWB) 712

WP_Qadesch_121

jsṯ jrr.j smзʿ1 m pḥwj ḫзswt

Ich sprach Gebete [wörtl.: machte Anrufungen] in den beiden Enden der Fremdländer,

1smзʿ – Anrufungen, Gebete (HWB 704)

 § 122 L2

WP_Qadesch_122

 jw ḥrw.j pẖ(w) m Jwnw-Šmʿз1

meine Stimme ging in Theben umher.

1Jwnw-Šmʿз – Theben (Gardiner S. 552)

 § 123 L2

WP_Qadesch_123

 gmj.n.j* Jmn jw(w) ḏr ʿš.j n.f

Ich fand, dass Amun gekommen war, als  ich nach ihm rief

*Pseudopartizip nach dem Verb gmj (Gardiner § 315)

 § 124 L2

WP_Qadesch_124

dj.f n.j ḏrt.f ḥnʿ.j tw.j ḥʿj.kwj*

Er gab mir seine Hand (mit mir) und ich jubelte

* Stützpartikel tw + abhängiges Pronomen (oder Suffix?) + Pseudopartizip (Gardiner §§ 124; 330)

 § 125 K1

WP_Qadesch_125

 

 

ʿš.n.f n ḥз.j m ḥr r ḥr n ḥr.k1

Er rief hinter mir: vorwärts!

1m ḥr r ḥr n ḥr.k – vorwärts (WB III, 129)

 § 126 K1

WP_Qadesch_126

 tw.j ḥnʿ.k jnk jt.k ḏrt.j m-ʿk

Ich bin bei dir, ich bin dein Vater, meine Hand ist mit dir.

1m-ʿ – wörtl. „in der Hand von“ (Gardiern § 178)

*Stützpartikel tw + abhängiges Pronomen mit adverbiellem Prädikat (Gardiner § 124)

§ 127 L1

WP_Qadesch_127

зḫ.kwj r ḥfnw jnk nb nḫt mrj qnt.

Ich bin dir hilfreicher als Hunderttausende, ich bin der Herr des Sieges, der die Tapferkeit liebt.

§ 128 L2

WP_Qadesch_128

gmj.n.j jb.j wmt(w)1* ḥзtj.j m** ršwt

Ich fand, dass mein Herz standhaft war und voller Freude

1wmt – standhaft sein (WB I 306)

*Pseudopartizip nach dem Verb gmj (Gardiner § 315)

** m der Identität

 § 129 L2

WP_Qadesch_129

pзj jrr.j nb ḥr ḫpr1* tw.j** mj Mnṯw

Das, was ich tat, alles gelang, ich war wie Month [wörtl. Maskulin: der, den ich tat, jeder gelang]

1ḫpr –  (das, was man tut) gelingen (WB II 262)

* Infinitiv nach Präposition ḥr (Gardiner § 304)

** Stützpartikel tw + abhängiges Pronomen mit adverbiellem Prädikat (Gardiner § 124)

§ 130 K1

WP_Qadesch_130

tw.j ḥr stjt ḥr wnmj.j ḥr kfʿ m smḥj.j

Ich schoss mit meiner Rechten und machte Beute mit meiner Linken,

 § 131 S

WP_Qadesch_131

tw.j mj Bʿr1 m зt2 n ḥr.sn

ich war wie Baal augenblicklich  ihnen gegenüber.

1Bʿr – Baal (HWB 1203)

2m зt – augenblicklich (HWB 1)

§ 132 L2

WP_Qadesch_132

gmj.n.j pз ḫз št št št št št n ʿ1 n ḥtrw wnw.j m ẖnw.sn

Ich fand, dass 1500 Stück der Streitwagen, in deren Mitte ich war,

1ʿ – Stück (HWB 122)

§ 133 L1

WP_Qadesch_133

 ḫpr(w)* m gbgbt1 r-ḥзt ssmt.j

zu einem fliehenden Haufen vor meinem Pferd geworden war.

1gbgbt – Hals über Kopf davonrennen; ḫpr m gbgbt – zu einem Leichenhaufen werden (WB V 165)

*Pseudopartizip

§ 134 L1

WP_Qadesch_134

bw gmi.n wʿ ḏrt.f r ʿḥз jm.sn

Nicht einer von ihnen fand seine Hand zum Kampf,

§ 135 K1

WP_Qadesch_135

ḥзtjw bdš(w) m ẖwt.sn n snḏ.j

ihre Herzen waren schwach in ihren Leibern aus Angst vor mir,

§ 136 L1

WP_Qadesch_136

ʿwj.sn nb gnnw1* bw rḫ.sn stjt

ihre beiden Arme waren kraftlos und sie wussten nicht, wie  sie schiessen sollten [wörtl.: sie kannten das Schiessen nicht]

1gnn – kraftlos sein (WB V 174)

* Pseudopartizip

§ 137 S

WP_Qadesch_137    <…………………>

§ 137 L2   ……   WP_Qadesch_137_1

bw gmj.sn jb.sn r ṯзjt nзj.sn njwjw1

nicht fanden sie ihre Herzen, um ihre Lanzen zu ergreifen.

1njwj – Lanze (HWB 392)

§ 138 L2

WP_Qadesch_138

 

 

dj.j hзj.sn1 ḥr mw mj hзj mzḥw

Ich liess sie ins Wasser stürzen wie Krokodile,

1rdj hзj – (Feinde ins Wasser stürzen) lassen (WB II 474)

§ 139 S

WP_Qadesch_139-1…..

§ 139 K1

WP_Qadesch_139-2

 

 

jw.sn ḫr(w) ḥr-ḥr.sn m wʿ ḥr wʿ

sie fielen auf ihr Gesicht, einer auf den anderen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.