Thronsitzung der Königin, 2 ?>

Thronsitzung der Königin, 2

.

Im Jahre 9 ihrer Regierung veranstaltete die Königin eine feierliche Thronsitzung, in der sie den Grossen über die Expedition nach Punt, ihre Ausführung und ihre Zwecke Eröffnung machte, Tl. 2

.

jw grt wḏ.n ḥmt.j rdjt m-ḥr1

Seht aber, meine Majestät erteilte den Auftrag (befahl einen Auftrag zu erteilen),

1rdj m-ḥr – einen Auftrag erteilen (HWB 545)

r sbjt r ḫtjw ʿntjw

zu den Myrrhenterrassen zu reisen.

wbз wзwt.f ḥr-tp ḏt.f1

Seine Wege [i.e. die Wege des Gotteslandes] öffnen sich von selbst,

1wзwt.f ḥr-tp ḏt.f – (WB V 505)

rḫ(w) pẖr.f

wenn man seinen Rundgang (i.e. den Weg) kennt.

snš.t(w)1 mṯnw.f

Seine Wege wurden geöffnet

1snš cf. sn – öffnen (WB IV 174)

ḫft wḏ jt.j Jmn

gemäss des Befehls meines Vaters, Amun.

 ………………………… nwdw špsw

köstliche Salbe

r nwdw.t1 mḏt ḥʿw nṯr šзj.t n.j. n nb nṯrw

um die Salbe für die Gottesglieder, die ich für den Herrn der Götter bestimmt habe, auszupressen (und)

1nwdw – auspressen (WB II 226; fem. Infinitiv)

r swзḥ1 hpw nw pr.f.

um die Gesetze seines Hauses in Anwendung zu erhalten.

1swзḥ – Gesetze (des Kultes) in Anwendung erhalten (WB IV 63)

fdj.t(w)1 nhwt m tз-nṯr

Im Gottesland wurden Sykomoren ausgehoben,

 1fdj – ausheben (HWB 308; IIIae inf., fem. Infinitiv)

dj.w m tз m … m-ḫnt š n njswt nṯrw

die in die Erde …vor dem Teich des Königs der Götter gegeben wurden.

jnj.tw ẖr ʿntjw jm

Man brachte (sie) mit (unter) Myrrhen dorthin,

r nwdwt mdt ḥʿw nṯr šзjt.n.(j) n nb nṯrw

um  für die Gottesglieder Salbe auszupressen, die ich für den Herrn der Götter bestimmt habe.

ḏd ḥmt.j

Meine Majestät sagt:

dj.j rḫtn m ntt wḏḏ.t ḫr.j

Ich veranlasse, dass ihr erfahrt, was mir befohlen wurde.

jw sḏm.n.(j) ḫr1 jt.j

Seht, ich habe auf meinen Vater gehört

1sḏm ḫr – auf jemanden hören (WB IV 385)

……………………………..       n.f rdj.t m-ḥr.j

den Auftrag zu erteilen.

smnt1* n.f  Pwnt m ẖnw pr.f

Für ihn Punt im Inneren seines Hauses errichten (und)

1smn – errichten (HWB 706; kaus., fem. Infinitiv)

*narrativer Infinitiv

 

wdjt* mnw nhwt nw tз-nṯr ḥr gswj ḥwt.-nṯr.f

Denkmäler und Sykomoren des Gotteslandes auf den beiden Seiten seines Tempels (und)

  *narrativer Infinitiv 

m-ḫnt  š.f

vor seinem Gartenteich aufstellen.

mj wḏ.n.f ḫprt.sn

Wie er befohlen hatte, geschah es,

r smnḫ ʿbw šзj.t.n.(j) n nb nṯrw

um die reinen Opfer, die ich für den Herrn der Götter bestimmt habe, zu stiften.

nn wsf.j1 ḥnt2 n.f

Ich vernachlässigte die Kulthandlung für ihn nicht.

1wsf – vernachlässigen (HWB 215)

            2ḥnt – Kulthandlung (HWB 536)

mḥ.ṯn ḫft tp-rd.j1

Ihr sollt meine Anweisung erfüllen,

nn1 wnt2 rdjt.n rз ḥr.s*

ohne Vernachlässigung dessen, was (mein) Mund sie betreffend gegeben hat.

1nn – ohne (HWB 416)

2wnt – Vernachlässigung (HWB 196)

*rdjt.n rз ḥr.s – Relativform mit Rückweis auf das Beziehungswort Vernachlässigung

wbз.n.f wj m jmjt-jb.f

Er erkor (öffnete) mich zu seinem Liebling.

rḫ.n.(j) mrjt.n.f nbt

Ich kenne alles, was er liebt.

nṯr pw grt ….

Er aber ist der Gott ………

gmj.(j) jpt.f

Ich habe Luxor* gefunden,

*WB I 68

st jb.f mrjt.n.f jṯj.t.s

seinen Lieblingsort, den er liebte …

jrj.j n.f Pwnt m-ḫnt š.f

Ich habe für ihn vor seinem Gartenteich Punt gemacht,

mj rdjt.n.f m-ḥr.j

wie er mir befohlen hatte,

r wзst

für Theben.

ʿз n.f sj*

Es (i.e. Punt) ist gross für ihn.

*adjekt. Nominalsatz mit abhäng. Pron. 3. Pers. Sing. fem. als Subjekt  (Brunner § 31)

swtwt.f1 ẖr.s

Er möge darin umherwandeln.

1swtwt – wandeln, sich ergehen (WB IV 77)

Ḥwt-ḥr nbt ʿntjw wpi.s n.ṯ ʿʿwj.s(j) m qmjt ….

Hathor, Herrin der Myrrhen, sie öffnet für euch ihre beiden Arme mit  Harz

 

Beischriften der drei Personen, die als Vorsteher der versammelten Grossen vor dem Throne stehen

Über den beiden Letzten

 .

špsw njswt smrw  nw stp-sз ʿnḫ wÆз snb

Edle des Königs, Höflinge des Palastes, LHG,

.

Über dem ersten Mann

.

Seht, es wurde in der Majestät des Palastes, LHG,

*m ḥm n stp-sз – Redewendung (Gardiner S. 74)

n jrj-pʿt ḥзtj-ʿ ḫtmw-bjtj1 smr wʿtj jmj-rз ḫtmt

dem Prinzregenten und Reichsgrafen, Siegelbewahrer des Königs von Unterägypten, Einzigartigem Freund und Hofkämmerer Nḥsj befohlen,

            1ḫtmw-bjtj cf. sḏзwtj-bjtj  – Siegelbewahrer des Königs von Unterägypten (HWB 626)

r sbj.t mšʿ r Pwnt

das Heer nach Punt zu führen.

.

Über dem zweiten Mann

 

jmj-rз pr n Jmn Snnmwt

Haushofmeister des Amun, Senenmut.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.