Aus den Wundererzählungen vom Hofe des Königs Cheops, 7 ?>

Aus den Wundererzählungen vom Hofe des Königs Cheops, 7

 

Prinz Dedefhor erzählt Das Märchen vom Zauberer Djedi

Seite 28, Zeile 17-23 – Seite 29, Zeile 1-13

WP_Westcar_Conv_64

 

 

 

‘ḥ‘ pw jrj.n1 sᴈ nsw Dedefhor r md[w].t

Dann stand der Königssohn Dedefhor auf, um zu sprechen

1 ‘ḥ‘  pw śḏm.n.f – Infinitiv als Prädikat mit Kopula pw (Brunner § 30, § 63, Beginn einer neuen Handlung):

WP_Westcar_Conv_65

 

 

 

 

 

dd.f …..  m rḫt n ntjw swᴈ* n rḫ.n.tw mᴈ‘t r grg

er sagte ….. als ein Wissen derer, die dahingegangen sind, und man weiss nicht [zu unterscheiden?] die Wahrheit von der Lüge….

* swᴈ – dahingehen, sterben (HWB 675)

WP_Westcar_Conv_66

 

 

 

… ḥm.k. m hᴈw.k* ds.k n rḫ.f …..

… deine Majestät in deiner eigenen Zeit…

*hꜢw – Zeit, Zeitalter (HWB 487)

WP_Westcar_Conv_67

 

 

 

dd.jn ḥm.f jšst pw Ddf-Ḥr sꜢ.j

Da sagte seine Majestät: Was ist es, Dedefhor, mein Sohn?

WP_Westcar_Conv_68

 

 

dd.jn sᴈ nsw Ddf-Ḥr

Der Königssohn Dedefhor sagte:

WP_Westcar_Conv_69

 

 

 

 

jw wn nds Ddj rn.f ḥmsj.f m Dd Snofrw* mᴈ‘-ḫrw

Es gibt einen Bürger, Djedi ist sein Name, er wohnt in der Pyramidenstadt des Snofru, gerechtfertigt

*Dd (Snofrw) – Name der Pyramidenstadt von Medum (HWB 1411)

WP_Westcar_Conv_70

 

 

jw.f m nds1 n rnpt 100

er ist ein Bürger von 100 Jahren

1Averbieller Nominalsatz

WP_Westcar_Conv_71

 

 

 

 

 

jw.f ḥr wnm1 t 500 rmn n kᴈ m jwf ḥn‘ swr2 ḥnqt ds 100 r-mn-m-hrw* pn                  

er isst 500 Brote, die Schulter eines Stieres als Fleisch und [trinken] er trinkt 100 Mass Bier bis heute

1Pseudoverbale Konstruktion

2Konjunktion ḥn‘ zwischen zwei Sätzen: das Verb im zweiten Satz steht im Infinitiv (Gardiner § 170)

      *r-mn-m hrw – bis heue (HWB 333)

WP_Westcar_Conv_72

 

 

 

 

jw.f rḫ ts1 tp ḥsq.[w]2 jw.f rḥ rdj.t šm mᴈj ḥr sꜢ.f sšd.f ḥr tᴈ3

Er weiss, wie man ansetzt einen Kopf, der abgeschlagen wurde [und] er weiss, wie man macht, dass ein Löwe hinter seinem Rücken geht, dessen Leine auf der Erde [schleift]

                  1 rḫ ts – rh + Infinitiv (Infinitiv als Objekt)

                  2 ḥsq.[w] – Part. Perf. Passiv

                  3 sšd.f ḥr tᴈ – virtueller Relativsatz als Attribut zu einem indeterminierten Bezugswort mit Rückweis (Brunner § 75)

WP_Westcar_Conv_73

 

 

 

 

jw.f rḫ tnw ip.w.t nt wnt* nt Dḥwtj

Er kennt die Anzahl der Kammern des Heiligtums des Thot

         *wnt – Heiligtum (Faulkner 61)

WP_Westcar_Conv_74

 

 

 

 

 

jst wrš ḥm n njswt bjtj Ḫfw mᴈ‘-ḫrw ḥr ḥḥj n.f nᴈ n jp.w.t wnt nt Dḥwtj r jrj.t n.f mjtt jrj n ᴈḫt.f*

Nun hatte seine Majestät der König von Ober- und Unterägypten, Cheops, gerechtfertigt, [viel] Zeit verbracht, um diese Kammern des Heiligtums des Thot zu suchen, um Gleiches für seinen Horizont [i.e. Grabanlage] zu machen

ᴈḫtj Ḫfw – Cheops-Pyramide

WP_Westcar_Conv_75

 

 

 

dd.jn ḥm.f ds.k jrf Ddf-Ḥr sᴈ.j jnt.w.k n.j sw

Seine Majestät sagte: Du selbst, Dedefhor, mein Sohn, sollst ihn mir bringen

WP_Westcar_Conv_76

 

 

 

‘ḥ‘n sspd.[w]1 ‘ḥ‘.w n sᴈ nsw Ddf-Ḥr

Dann wurden Schiffe für den Königssohn ausgerüstet

1Hilfsverb ‘ḥ‘ – ‘ḥ‘n sdm.f Passiv (Gardiner § 481)

WP_Westcar_Conv_77

 

 

 

 

šᴈs pw jrj.n.f1 m ḫntjt r dd Snofrw mᴈ‘-ḫrw

Er reiste nach Süden in die Pyramidenstadt des Snofru, gerechtfertigt

1Infinitiv mit Kopula pw (Brunner § 63, Beginn einer neuen Handlung)

WP_Westcar_Conv_78

 

 

 

 

 

ḫr* m-ḫt nᴈ n ‘ḥ‘.w mnj.[w]1 r mrjt šᴈs pw jrj.n.f m ḥrtj

Und nachdem diese Schiffe an der Küste gelandet waren, reiste er auf dem Landweg [weiter]

*nicht-enklitische Partikel (HWB 611)

1Pseudopartizip

WP_Westcar_Conv_79

 

 

 

 

 

sndm.n.f* m qnjw n hbnj nbᴈ.w m ssndm gnh.[w] rf m nbw

Er machte es sich in einer Sänfte aus Ebenholz bequem, deren Stangen aus Holz waren, doch gefasst mit Gold

*sndm – es sich bequem machen (HWB 726)

 

–>  Seite 29, Zeile 13-22